Gästebuch / Feedback
Ich bitte Euch, im "Namensfeld" Euren Wohnort mit anzugeben (Bsp. "Emil aus Dingsda").

Da das Gästebuch in der Textlänge doch stark begrenzt ist, habe ich auf meiner Homepage wieder eine Leserbrief-Ecke eingerichtet, damit auch größere Beiträge ohne Probleme wieder möglich sind.
Kurze Mitteilungen/Hinweise/Grüße sind aber weiterhin hier willkommen!
(#Twitter lässt grüßen!#)
Eintrag vornehmen
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode:
  (bitte übertragen Sie in das Feld)
Beitrag:
Smileys: ::) :) ;) :D ?:( :( :o :8 :P :[ :X :* :-/
BB-Code: fettkursivunterstrichen

« Vorherige12345678910Nächste »
(100 Einträge total)

#70   Dirk HunzE-Mail28.11.2016 - 19:01
Hallo Elmar,hallo Rainer, finde die Anregung für Tips und Tricks für die Arrangerabteilung der Keyboards, wie Rainer das vorgeschlagen hat gar nicht mal so verkehrt, und das mit der Transponierung, auf die Idee bin ich auch noch nicht gekommen, super Vorschlag.
Kommentar:
Hallo Dirk,
sowohl in Roland als auch in den Korgies kann man jeweils in den Styles "Sachen" ändern, die bei Zuhörern den scheinbar gleichen Effekt erzielen, in den Keys der beiden Hersteller aber grundverschieden zu bearbeiten sind.
Leider (aus Deiner Sicht) wird es mir nicht möglich sein, "Tipps und Tricks" für beide Systeme (oder gar noch die mit dem "T" ) gleichermaßen zu erarbeiten.
Auch ich werde älter und erkenne das an manchen Tagen nicht nur am Kalender.......


Liebe Grüße

#69   Rainer Girbig aus BerlinE-Mail23.11.2016 - 16:41
Als Beispiel für meine vorherige Anregung eine selbst gemachte Lösung: Ich wollte für das Stück "T.S.O.P." eine Bläserfigur ("Lick" nennt man das glaube ich) auf Main4 der Begleitung legen. Allerdings wurde jeweils ein Takt C-Moll und F-Dur gespielt und die Bläser sollten beide Male absolut dieselbe Figur spielen; unabhängig vom Tonartwechsel und unabhängig von Dur oder Moll. Die Lösung: Im Major-Modus das Original-"Lick" aufnehmen und im Minor-Modus fünf Töne tiefer. Das klappte.
Kommentar:
Das, was Du hier beschreibst, lieber Rainer, gehört ja schon zu den "höheren Weihen".
Wer das nachvollziehen kann, braucht, glaube ich, keinen Workshop mehr!

Ein guter Hinweis auf die Nutzung der zusätzlichen "Chord Variationen" ist es allemal!

Liebe Grüße in die Hauptstadt

#68   Rainer Girbig aus BerlinE-Mail23.11.2016 - 14:08
Lieber Elmar, was hieltest Du von der Idee, universelle Tipps und Tricks für das Erstellen eigener Styles zu sammeln und zu veröffentlichen?
Abgesehen von spezifischen Unterschieden zwischen Herstellern haben Arranger-Keyboards ja auch Gemeinsamkeiten. Es gibt immer Mains, Intros, Fills und Endings, Major und minor usw.
Kommentar:
Hallo Rainer,
Zufälle gibt´s ?!
Bei meinen morgendlichen Spaziergängen entsteht in meinem Kopf derzeit so etwas ähnliches, wie das, was Du da vorschlägst.
Ein kompletter Workshop der Style Erstellung von Alpha bis Omega ist nicht realisierbar.
Wie aber, wenn man tatsächlich mal ein Pferd von hinten aufzäumt?
Wie, beispielsweise, ändert man einen bestehenden Style in bestimmten Elementen, in den einzelnen Tracks, durch Eingriffe, die über die "normale" Style Performance hinausgehen, also nur im Editor zu bewerkstelligen sind?
Dies könnte man sehr gut in überschaubaren, in sich geschlossenen Aufgabenstellungen aufzeigen.
Interessierte User könnten so etwa "die Angst" vor dem Style Editor überwinden und so besser in die eigentliche Materie eintauchen.
Ja, wäre weitere Überlegungen wert......

Liebe Grüße

#67   Michael BlugE-Mail11.11.2016 - 00:42
Hallo Elmar...ich hab direct deine 2te lieferung auf dem pa4 probiert....klasse...das sind wirklich universal styles die gut klingen.
Kommentar:
Hallo Michael,
freut mich, wenn´s gefällt.
Habe mir auch deswegen so große Mühe gemacht, dass Du damit vielleicht ja bei der Stange bleibst?
!

Liebe Grüße

#66   Paul LeinerE-Mail09.11.2016 - 14:58
Hallo Elmar,
ich möchte einfach nur herzlichen Dank sagen für die tolle Stylearbeit. Ich habe mir beide YK-Stylepakete auf meine Pa3XM geladen und bin begeistert. Ich habe stundenlang mit verschiedenen Variationen gespielt, weil sie auch nach meinem Geschmack gestaltet sind. So, meine Begeisterung musste jetzt einfach mal raus. Vielen Dank und bitte weiter so...
Kommentar:
Hallo Paul,
ich freue mich immens über solch Feedback, zeigt es doch, dass der von mir eingeschlagene (musikalische) Weg in die richtige Richtung verläuft....
Danke Dir für Deinen Eintrag!

Liebe Grüße

#65   Michael BlugE-Mail02.11.2016 - 00:46
Hallo Elmar...deine styles laufen auch auf dem pa4x Musikant super.Du weisst ja das ich das Keyboard verkaufen will (private gründe)...also wer interesse hat einfach schreiben an blug.michael@t-online.de
Ich hab eine Komplette anlage mit viel Zubehör.
Kommentar:
Hallo Michael,
ich finde es extrem schade, dass Du aussteigen willst.
Du wirst "Heimweh" kriegen


Liebe Grüße nach Scheuern

#64   BerndE-Mail25.10.2016 - 13:51
Hallo Elmar
Ich habe die neuen Style heruntergeladen und erst im Pa3M
probiert,dann im Pa4M. Sind auf beiden Keys sehr gut.Die Idee mit der "Ecke" für für die YamKorgstyle finde ich so gut, dass ich sie in beide Keys übernommen habe. Allerdings in der Form einer Songbookliste. Die Style haben schon eindeutige Namen von dir erhalten und sind dann über die Suchfunktion schnell zu finden. Es wäre wirklich einfach zu schade, diese gut gelungenen Style unbenutzt liegen zu lassen. Wieder mal eine hervorragende Leistung von unserem Elmar, denn ohne die Style von dieser HP hier wären bestimmt nicht nur meine Keys so gut ausgestattet.
Beste Grüsse und weiterhin viel Erfolg von Bernd aus Berlin
Kommentar:
Hallo Bernd,
freue mich immer wieder, wenn ich erfahre, dass ich mit meinen Werken bei meinen Lesern und Freunden wieder mal auf den richtigen Knopf gedrückt habe.

Liebe Grüße in die Hauptstadt

#63   WolfgangE-MailHomepage24.10.2016 - 17:49
Hallo Elmar, war gerade wie immer ein netter und lustiger Besuch hier. Habe eben auch das erste mal die MP3-Demos gehört. Wirklich gute Style-Arbeit.
Alles Gute
Wolfgang
Kommentar:
Hallo Wolfgang,
vielen Dank für dieses Lob aus berufenem Munde

#62   Georg Brandtner HannoverE-Mail29.09.2016 - 15:44
Hallo Elmar, ich glaube schon, dass ich Deinen Ansatz verstanden habe. Genau das finde ich ja so interessant.
Kommentar:
Hallo Georg,
was soll ich da jetzt noch sagen?
"Nichts wird so heiß gegessen........"
"Was lange währt, wird doch nicht gut!"

In meinem Fall wohl am besten geeignet:
"Gut Ding will Weile haben"


#61   Georg Brandtner HannoverE-Mail28.09.2016 - 18:32
Du machst das wie auf dem Kiez beim Ankobern. Immer etwas zeigen, um den Apettit anzuregen.

Ih bin sehr gespannt, was da herauskommt.
Kommentar:

Du siehst mich erstaunt, war ich doch der Meinung mit meinem Beitrag über mein "YammaKorg" Projekt etwas den Druck, was die Erwartungshaltung mancher Leser hier betrifft, aus dem Kessel genommen zu haben.
Oder stehe ich jetzt anderweitig auf dem Schlauch?

Liebe Grüße ins Niedersächsische


« Vorherige12345678910Nächste »
(100 Einträge total)